[09.09.2019] Neue Maßnahmen im Rahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Sehr geehrte Schulleiterinnen und Schulleiter, sehr geehrte Damen und Herren,

erfreulicherweise können für das neue Schuljahr für den Arbeits- und Gesundheitsschutz der Lehrkräfte weiterhin die bereits bewährten Module und Workshops der arbeitsmedizinischen Betreuung zur Verfügung gestellt werden. Die Angebote basieren auf den Ergebnissen der COPSOQ-Befragung (Gefährdungsbeurteilung Psychischer Belastung) und werden den Schulen und den einzelnen Lehrkräften kostenlos angeboten. Anmelden hierfür können Sie sich über den Ihnen bereits bekannten Link.

Nachdem das Angebot der kollegialen Praxisberatung, welche seit letztem Schuljahr fortlaufend angeboten wird, auf große Resonanz stieß, werden nun den Schulen erstmals zusätzlich Angebote zu sogenannten "offenen Fallberatungen" zur Verfügung gestellt. Das Angebot der offenen Fallberatung richtet sich an Lehrkräfte und an Schule beteiligte Mitarbeitende, die sich und ihre Tätigkeit im Rahmen einer moderierten Praxisberatung reflektieren möchten. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Anhang.

Dieses Angebot bietet eine Ergänzung zu den bestehenden Unterstützungsangeboten der schulpsychologischen Beratung http:www.schulpsychologie.nrw.de

Des Weiteren werden künftig Maßnahmen zur Unterstützung von Berufseinsteigern und Lehrkräften 50+ angeboten werden, welche basierend auf den Ergebnissen des Krankenstandberichtes und der COPSOQ-Befragung ins Leben gerufen wurden. 

Mit diesen beiden neuen Angeboten wird gezielt Problemlagen und Herausforderungen Rechnung getragen, die sich beim Einstieg in den Schulalltag stellen und bei Veränderungen, die das Älterwerden im Lehrberuf mit sich bringt. Auch diese Maßnahmen sind "offene Angebote", so dass sich Einzelpersonen aus einem regionalen Gebiet anmelden können. Damit soll die Möglichkeit der regionalen Vernetzung über das Programm hinaus gegeben werden.

Nähere Informationen zu diesen Programmen entnehmen Sie bitte den beiden Anhängen.

Die Buchung aller oben aufgeführten Maßnahmen erfolgt über folgenden Link:  https://www.terminland.de/bad-msb-offeneAngebote

Alle B·A·D-Angebote des Arbeits- und Gesundheitsschutzes für Einzelpersonen zu psychosozialen Themen auf Basis der COPSOQ-Befragung finden Sie zusammengefasst auf einem Übersichtsblatt im Anhang dieser Mail.

Bitte lassen Sie diese Übersicht allen Rückkehrern aus längerer Beurlaubung/Erkrankung zum Wiedereinstieg in die Lehrtätigkeit zukommen. Damit soll gewährleistet werden, dass die Information über die vielfältigen Unterstützungsangebote die - ggf. nach längerer Zeit -zurückkehrenden Kolleginnen und Kollegen sicher erreicht.

Auch möchte ich Sie nochmals auf die seit Herbst 2018 bestehende Beratungshotline Sprech:ZEIT 24/7 für alle Lehrkräfte an öffentlichen Schulen in NRW hinweisen:

  • telefonische psychosoziale Beratung durch Experten der B·A·D GmbH
  • vertraulich, kompetent, anonym, kostenfrei
  • 24 Stunden, 7 Tage in der Woche unter: 0800 / 000 77 15

Es würde mich freuen, wenn die Angebote zum Arbeits- und Gesundheitsschutz auch für Ihre Schule von Interesse wären, und bitte Sie, alle Lehrerinnen und Lehrer an Ihrer Schule über die aufgeführten Angebote zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen

Mathias Richter

Diese Nachricht wurde Ihnen im Auftrag des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen (MSB NRW) übermittelt.

Bei Fragen zum Thema wenden Sie sich bitte an Frau Carolin Schornstein, carolin.schornstein [at] msb.nrw.de, 0211/5867-3574