[21.08.2019] Flächendeckende Unterrichtsausfallstatistik mit Detailerhebung 2019/20

An
die öffentlichen Schulen der Schulformen
Grundschule, Hauptschule, Realschule, Gesamtschule,
Sekundarschule, Gymnasium, Förderschule Lernen,
Förderschule Emotionale und soziale Entwicklung und Förderschule Sprache sowie der Schulversuche PRIMUS- und Gemeinschaftsschule

nachrichtlich an die Bezirksregierungen und Schulämter des Landes NRW

Flächendeckende Unterrichtsausfallstatistik mit Detailerhebung – Veröffentlichung der Ergebnisse und Fortführung der Erhebung

Sehr geehrte Schulleiterin,
sehr geehrter Schulleiter,

im abgelaufenen Schuljahr ist der erteilte und ausgefallene Unterricht an allen öffentlichen allgemeinbildenden Schulen der teilnehmenden Schulformen nach dem neuen Verfahren der „Flächendeckenden Unterrichtsausfallstatistik mit Detailerhebung“ erfasst worden.

Ich möchte Ihnen und allen an der Erhebung Beteiligten in den Schulen meinen ausdrücklichen Dank aussprechen. Mit der Einführung dieser Erhebung haben wir Neuland betreten und mir ist bewusst, dass dies für Sie auch mit zusätzlichem Aufwand verbunden war. Ohne Ihre zuverlässige Mitarbeit und Unterstützung wäre eine erfolgreiche Durchführung der Erhebung nicht möglich gewesen.

Mit Ihrer Unterstützung ist es gelungen, erstmals flächendeckend schulbezogene Informationen zum Unterrichtsgeschehen zu gewinnen. Aufgrund der herausragenden Rückmeldequote konnten bereits nach dem ersten Schulhalbjahr 2018/19 kumulierte, landesweite Daten veröffentlicht werden. In der Schuljahrespressekonferenz am 23.08.2019 werden diese noch einmal aktualisiert, da nun der Zeitraum von Schuljahresbeginn bis zu den Osterferien zugrunde gelegt wird. Eine abschließende Veröffentlichung der Ergebnisse der flächendeckenden Erhebung für das Schuljahr 2018/19 – auch auf Einzelschulebene – ist im 4. Quartal 2019 vorgesehen. Der landesweite Gesamtbericht wird auch die aus der Detailerhebung gewonnenen Erkenntnisse einschließen.

Die Landesregierung hat es sich zur Aufgabe gemacht, alle am Schulleben Beteiligten transparent über den erteilten und den ausgefallenen Unterricht zu informieren. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass insbesondere die schulbezogenen Veröffentlichungen in den Schulen auch mit Besorgnis betrachtet werden. Ich möchte Ihnen versichern, dass wir diese Bedenken bei der Bereitstellung der schulbezogenen Daten berücksichtigen werden, um sowohl dem Informationsinteresse der Öffentlichkeit als auch den berechtigten Anliegen der Schulen gerecht zu werden.

Die flächendeckende Erhebung wird – ebenso wie die Detailerhebung – im Schuljahr 2019/20 fortgeführt. Aufgrund des Schuljahreswechsels ergeben sich Änderungen in UntStat. Dabei werden u. a. Verbesserungsvorschläge umgesetzt, die uns auch von Seiten der Schulen erreicht haben. Bitte rufen Sie die nachstehende Adresse auf, um detaillierte Informationen zu Änderungen an beiden Erhebungsteilen bzw. an den Erhebungswerkzeugen zu erhalten: https://schulverwaltungsinfos.nrw.de/untstat/wiki/index.php?title=Schul…

Die Ergebnisse der flächendeckenden Unterrichtsausfallstatistik liefern erstmals eine umfassende und solide Datengrundlage zum erteilten und ausgefallenen Unterricht an jeder Schule. Auf dieser Basis ist sowohl ein konstruktiver Dialog vor Ort möglich als auch eine inhaltsbezogene politische Debatte, die zum Ziel haben muss, effektive Maßnahmen gegen den Unterrichtsausfall herbeizuführen.

Hervorzuheben ist an dieser Stelle der engagierte Einsatz, den die Kollegien an unseren Schulen im Schulalltag zur Sicherung der Unterrichtsversorgung leisten. Daher möchte ich hiermit ausdrücklich allen Lehrkräften für ihr Engagement danken.

Ich wünsche Ihnen und Ihrem Kollegium einen tatkräftigen Start in das Schuljahr 2019/20.

Mit freundlichen Grüßen
Mathias Richter

Bei Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte per E-Mail an
untstat [at] msb.nrw.de.