Förderung von Begegnungsmaßnahmen mit dem Vereinigten Königreich

Unter dem Motto „75 Years Friendship“ anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Landes Nordrhein-Westfalen setzt die Landesregierung im Jahr 2021 ein Signal für den Fortbestand und die Intensivierung des Internationalen Austausches zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich.

Die über Jahre gewachsenen freundschaftlichen Beziehungen im schulischen Bereich zu erhalten und auch zu intensivieren, ist gerade in Zeiten des Post-Brexit und dem damit verbundenen Ausstieg aus Erasmus+ von besonderer Bedeutung. Um dies zu erreichen, stellt das Land Nordrhein-Westfalen erstmalig für das Jahr 2021 Mittel zur Verfügung, die nordrhein-westfälischen Schulen in einem neuen Landesprogramm mit dem Vereinigten Königreich in drei verschiedenen Förderbereichen zu Gute kommen soll: 

1. Begegnungsmaßnahmen und virtuelle Austauschmaßnahmen im Rahmen von Schulpartnerschaften sowie vorbereitende Besuche für Lehrkräfte (Ende der Antragsfrist: 15.09.2021)

Wie bei den bereits bestehenden Förderprogrammen im Bereich Begegnungsmaßnahmen im Rahmen von Schulpartnerschaften (hier: Israel, Palästina, Polen, Niederlande, Belgien) wird das Land Nordrhein-Westfalen ab 2021 auch Austauschmaßnahmen mit dem Vereinigten Königreich fördern. Es werden Reisekosten, virtuelle Austauschmaßnahmen und vorbereitende Besuche von Lehrkräften bezuschusst.

2. Unterstützung von nordrhein-westfälisch-britischen Austauschaktivitäten und Kontaktveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte anlässlich „75 Jahre NRW“

Im Rahmen des Jubiläums zum 75-jährigen Bestehen des Landes Nordrhein-Westfalen werden voraussichtlich ab Juni verschiedene nordrhein-westfälisch-britische Austauschaktivitäten und Kontaktveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte stattfinden und in Kooperation mit UK-German Connection gemeinsam geplant und organisiert werden. Hier geht es beispielsweise um Kontaktseminare mit britischen und nordrhein-westfälischen Schulen oder auch Veranstaltungen mit Schülerinnen und Schülern zum Schwerpunkt MINT/ Klimaschutz. UK-German Connection ist eine bilaterale Regierungsinitiative für Schulen und Jugendgruppen und wurde im Jahr 2005 gegründet. Sie wird sowohl von der britischen als auch der deutschen Regierung, dem British Council und dem Pädagogischen Austauschdienst gefördert und geleitet.

3. UK-German Exchange Fellowships – Individueller Schüleraustausch zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich mit dem Schwerpunkt „Projektarbeit“

Erstmals im Jahr 2021 soll auf dem Prinzip der Gegenseitigkeit ein individueller Schüleraustausch zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich – initiiert durch UK-German Connection, das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und die Bezirksregierung Düsseldorf – stattfinden. 
Das erste individuelle Austauschprogramm mit dem Schwerpunkt Projektarbeit soll im Herbst 2021 mit jeweils 10 bis 15 ausgewählten deutschen und britischen Schülerinnen und Schülern unterschiedlicher Schulen im Alter von 15 bis 18 Jahren zunächst im Rahmen von bestehenden Schulpartnerschaften beginnen. Nordrhein-westfälische Schülerinnen und Schülern können mit einem voraussetzungslosen Stipendium - als Reisekostenzuschuss - von bis zu 1.000 Euro gefördert werden.

Die Förderung erfolgt in Form einer Festbetragsfinanzierung und kann nur für Teilnehmerinnen und Teilnehmer der deutschen Partnerschule gewährt werden. Für die britischen Schülerinnen und Schüler kann auf Antrag der deutschen Schule wie bisher ein Reisekostenzuschuss über den Pädagogischen Austauschdienst beantragt werden.

Alle Maßnahmen stehen unter Haushaltsvorbehalt. Eine rückwirkende Gewährung von Zuschüssen ist ausgeschlossen. Für die Gewährung von Fördermitteln im Rahmen dieses Programms ist landesweit die Bezirksregierung Düsseldorf zuständig.