Schüler mit Maske

Infektionsschutz

Der Infektionsschutz dient im Wesentlichen der Verhinderung einer Übertragung oder Verbreitung von Infektionserregern. Durch entsprechende Maßnahmen sollen Infektionskrankheiten möglichst verhindert (Infektionsprävention) oder bei einem Krankheitsausbruch zur Vermeidung einer Epidemie eingedämmt werden (Erregerentfernung und -inaktivierung, Infektionskontrolle).

 

Handhygiene im Schulbereich

Durch Hände waschen und hygienisches Niesen und Husten kann sich das Risiko für eine Ansteckung mit Infektionskrankheiten reduziert werden.

=> https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen/

 

Handreichung zum Thema Kopflausbefall in Schulen

Bei einem Befall von Schülerinnen und Schülern mit Kopfläusen wenden sich Eltern, aber auch Schulen regelmäßig an Gesundheitsämter sowie Schulaufsichtsbehörden. Sie bitten dabei teilweise um Rat, beklagen zum Teil aber auch ein ständiges Wiederkehren des Kopflausbefalls in einer Klasse oder gar in mehreren Klassen.

Die nachfolgende Handreichung verweist in ihrem ersten Teil auf unterschiedliche Informationsangebote, die zu einem großen Teil im Internet abgerufen werden können. Im zweiten Teil erfolgen Hinweise zur Rechtslage.

Diese Handreichung findet sich als pdf-Dokument hier und enthält weitere Verlinkungen.

Muster-Hygieneplan für Schulen

Schulen (= Gemeinschaftseinrichtungen nach § 33 Infektionsschutzgesetz – IfSG) sind nach § 36 IfSG verpflichtet, in Hygieneplänen innerbetriebliche Verfahrensweisen zur Einhaltung der Infektionshygiene festzulegen. Zur Unterstützung der Schulen hat das Landeszentrum Gesundheit NRW (LZG NRW) einen Muster-Hygieneplan veröffentlicht, der ermöglichen soll, einen Hygieneplan nach den eigenen schulspezifischen Erfordernissen und Gegebenheiten zu erstellen. Diesen Muster-Hygieneplan finden Sie hier.

Unterrichtsmaterialien

Infektionskrankheiten vorbeugen: Schutz durch Hygiene und Impfung – Materialien für den Unterricht ab Jahrgangsstufe 7 (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

„Das vorliegende Unterrichtsangebot zielt auf den Schutz vor Infektionskrankheiten durch Hygienemaßnahmen und Impfungen ab. Es ist in Form eines Baukastens konzipiert. Die einzelnen Materialien können gezielt ausgewählt und auf spezifische Lerngruppen und Lernsituationen zugeschnitten werden. …

Die Kenntnis des Vorkommens, der Lebensweisen und der Übertragungswege infektiöser Krankheitserreger macht die Bedeutung von Hygienemaßnahmen zur Verringerung einer möglichen Ansteckung bewusst, die überall – auch in der Schule – besteht. …“

(aus dem Vorwort)

 

"Die Handreichung beinhaltet folgende Bausteine:

1. Was ist los mit Sophie? Eine Fallstudie
Thema: Krankheitssymptome und ihre Ursachen

2. Von der Infektion bis zur Genesung
Thema: Infektionskrankheiten

3. Klein und manchmal gemein: Bakterien und Viren
Thema: Bakterien und Viren

4. Die unspezifische Abwehr des Körpers
Thema: Abwehrmechanismen des Körpers

5. Eine zukunftsweisende Entdeckung
Thema: Hygiene

6. Hygieneplan
Thema: Hygieneverhalten in der Schule

7. Die spezifische Abwehr von Krankheitserregern
Thema: Immunabwehr

8. Die Virusgrippe
Thema: Bau, Vermehrung und Veränderung des Grippe-Erregers

9. Nicht harmlos: Masern, Mumps, Röteln und Windpocken
Thema: (Kinder-)Schutzimpfungen

10. Die große Seuche: Pocken
Thema: Geschichte der Pocken

11. Die Impfung
Thema: Das Verfahren der aktiven und der passiven Immunisierung

12. Der weiße Tod ist zurück
Thema: Die neue Tuberkulose-Pandemie

13. Neue Herausforderungen: Infektionen durch multiresistente Erreger
Thema: MRSA (Methicillin-resistant Staphylococcus aureus)

14. Abschlusstest
Thema: Infektionskrankheiten"

Die Möglichkeit zum Download sowie zur Bestellung der Broschüre finden Sie hier.