Logo Bildungsland NRW - Bildungsportal
Der Stand des Ministeriums für Schule und Bildung NRW auf der didacta 2019 wurde viel besucht.

Das Schulministerium auf der didacta 2024

Vom 20. bis 24. Februar 2024 öffnet die Bildungsmesse didacta ihre Tore erneut in Köln. Dort können sich interessierte Lehrerinnen und Lehrer über aktuelle Trends im Bildungsbereich informieren und sich Anregungen für ihren Unterricht holen.

Das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen präsentiert sich in den Messehallen in Köln-Deutz mit vielseitigen Angeboten und Informationen. Gemeinsam mit der Qualitäts- und UnterstützungsAgentur - Landesinstitut für Schule (QUA-LiS) wird in Halle 7.1, Stand C010-D019 ein Mix aus durchgehend verfügbaren Informations- und Beratungsangeboten sowie täglich wechselnden inhaltlichen Schwerpunkten zu aktuellen Bildungsthemen mit Umsetzungsbeispielen aus der Schulpraxis präsentiert.

Neben der Ausstellung des Schulministeriums NRW bietet die didacta ein umfangreiches Programm mit Seminaren, Workshops und Vorträgen. Aus Sicht des Schulministeriums ist es daher begrüßenswert, wenn Schulen interessierten Lehrkräften einen Besuch der didacta ermöglichen, sofern durch Vertretungsregelungen oder andere Maßnahmen Unterrichtsausfall vermieden wird.

 

Themenschwerpunkte

  • Für den Bereich Grundschule werden im Rahmen des Programms Lesezeit die Lese-Anwendung „LeOn“ und zur Fachoffensive Mathematik informiert.
  • Im Bereich der beruflichen Bildung werden Chancen und viele Tools ebenso vorgestellt wie Landesangebote zur Beruflichen Orientierung und studienintegrierten Ausbildung. 
  • Zum Schwerpunktthema Digitalisierung erhalten Besucherinnen und Besucher Antworten zum Thema Künstliche Intelligenz (KI) im Schulbereich und Einblicke in zahlreiche Landesangebote, z.B. in die Plattformen LOGINEO, Moodle und in die Bildungsmediathek NRW.
  • Spannende Vorträge und Präsentationen mit Fachexpertinnen und – experten z.B. Einblicke in LeOn mit Prof. Krelle (TU Chemnitz), zu mathematischen Basiskompetenzen mit Prof. Selter (TU Dortmund), Best-Practice-Beispiele aus der Schulpraxis und zu verschiedenen Unterstützungsangeboten, Lernen unter Einsatz von VR-Brillen, und vieles mehr.

Weitere Themen runden das Programm ab: 

  • Vorstellung und Angebote der QUA-LiS
  • Vielfältige Beratungsangebote für Lehrerinnen und Lehrer sowie diejenigen, die es werden wollen
  • Alle Informationen zum Programm Alltagshelferinnen und Alltagshelfer
  • Schulverwaltungssoftware NRW