Lesen_Buch_Maedchen

Fachoffensive Deutsch

Hier finden Sie kurze Erläuterungen zu den fünf Bereichen der Fachoffensive Deutsch sowie Verlinkungen zu Unterstützungsmaterialien.

Die Fachoffensive bietet einen wissenschaftlich abgesicherten Orientierungsrahmen für das

Unterrichtsfach Deutsch. Dazu werden im Zeitraum von 2021 bis 2025 schrittweise unterschiedlichste Unterstützmaterialien für die Schulen entwickelt und bereitgestellt.

Hierfür kooperiert das Ministerium für Schule und Bildung mit der Leibniz Universität Hannover und der Technischen Universität Chemnitz.

Die Fachoffensive Deutsch konzentriert sich auf fünf Themenbereiche: Lesen, Orthographie, schriftlicher Sprachgebrauch, Lernstands- und Lernprozessdiagnostik sowie digitale Medien im Deutschunterricht der Grundschule.

Bereiche der Fachoffensive Deutsch:

Zum einen wird es Hinweise und Unterstützungsmaterialien für die Gestaltung des Erstleseunterrichts sowie zur Erhöhung der Lesegeläufigkeit geben, da diese die Voraussetzungen für den Aufbau von Leseverständnis sind.

Bezogen auf die Kinder mit mehreren Herkunftssprachen sollen Unterstützungsangebote zum Schriftspracherwerb bei Mehrsprachigkeit entwickelt werden.
 

In dem Teilprojekt „Lesestift“ werden digital folgende Materialangebote zur Verfügung gestellt:

  • Unterstützungsmaterialien zur Verbesserung der Leseleistungen
  • Unterstützungsmaterialien für Kinder, mit besonderen Schwierigkeiten im Erwerb der Deutschen Sprache (erhöhter individueller Förderbedarf/sonderpädagogischer Förderbedarf).
  • Unterstützungsmaterialien zum Erwerb des schriftlichen Spracherwerbs

Die 2019 veröffentlichte Handreichung „Hinweise und Materialien für einen systematischen Rechtschreibunterricht in der Primarstufe in NRW“ dient hier als programmatischer Ausgangspunkt. 

Ein wesentlicher Aspekt der fachlichen Begleitung hierzu wird sein, die Lehrkräfte dabei zu unterstützen, Lernaufgaben zu gestalten, mit denen es den Schülerinnen und Schülern von Anfang an möglich ist, orthographische Regularitäten zu entdecken.

Für den Unterricht des schriftlichen Sprachgebrauchs werden Materialien für die Bereiche Textproduktion sowie für die Thematisierung grammatikalischer Strukturen und Phänomene zur Verfügung gestellt. Bezogen auf die Kinder mit mehreren Herkunftssprachen sollen spezifische Unterstützungsangebote zum schriftlichen Sprachgebrauch entwickelt werden.

Lernstände und Lernprozesse von Schülerinnen und Schülern in den Lese-Rechtschreibkompetenzen individuell zu erfassen, ist Grundlage jeder weiterführenden Förderung und individualisierten Unterrichtsgestaltung und wird somit als wichtiges Querschnittsthema an verschiedenen Stellen der Fachoffensive behandelt werden.

Es wird zwischen dem Einsatz von digitalen Medien im Deutschunterricht und der kompetenten sowie reflektierten Nutzung digitaler Medien unterschieden.

Die folgenden Handlungsfelder des Medienkompetenzrahmens NRW werden in der Fachoffensive Deutsch berücksichtigt:
• Informieren und recherchieren
• Kommunizieren und kooperieren
• Produzieren und präsentieren
• Analysieren und reflektieren. 

Das Teilprojekt SchLau-D verfolgt das Ziel ein Angebot mit digitalen und analogen Lernumgebungen für den Schriftspracherwerb in der Grundschule der Schuleingangsphase zu erstellen. 

Schaubild Fachoffensive Deutsch